Marktmusikkapelle Taiskirchen im Innkreis

Jahreshauptversammlung MMK Taiskirchen 2.0(21)

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen- frei nach diesem Motto hat man im Vorstand der Marktmusikkapelle Taiskirchen beschlossen, die alljährliche Jahreshauptversammlung nicht einfach ausfallen zu lassen, sondern per online-Konferenz abzuhalten. Dass nach einjähriger Probenabstinenz (mit einer kurzen Unterbrechung im Sommer) die Sehnsucht nach gemeinsamen Aktivitäten groß ist, bezeugt die hohe Teilnehmerzahl der Konferenz, welche Obmann Thomas Gramberger moderierte. Kapellmeisterin Johanna Reischauer versuchte, Optimismus zu versprühen und appellierte an das Durchhaltevermögen ihrer Musiker. Kassier David Läng konnte von der hohen Spendenbereitschaft der Taiskirchner Bevölkerung berichten, obwohl heuer das erste Mal seit Neugründung der MMK nach dem 2. Weltkrieg kein Neujahranblasen möglich war. Schöne Gruß- und Motivationsworte fanden die zugeschalteten Ehrengäste Bezirkskapellmeister Stefan Unterberger und Vizebürgermeisterin Maria Gaisböck. Für die musikalische Umrahmung kramte Fabian Huemer im reichhaltigen Ton- und Videoarchiv und spielte Aufnahmen früherer Konzerte auf die Bildschirme der digital Anwesenden.

Selbstverständlich wurden wie jedes Jahr auch Ehrungen vorgenommen. So erhielten für ihre langjährige Tätigkeit im Verein folgende Mitglieder eine Auszeichnung:

—>Verdienstmedaille in Bronze: Johanna Reischauer, Verena Fischer, Florian Gramberger
—>Ehrenzeichen in Silber: Georg Hofinger
—>Ehrenzeichen in Gold: Josef Mühringer
—>Verdienstmedaille in Gold: Gerhard Sacherl

Alles in allem ein gelungenes Lebenszeichen des Musikvereins, wiewohl auch die beste online-Konferenz kein gemütliches Zusammensitzen und schon gar kein gemeinsames Musizieren ersetzen kann...

Bildschirmfoto 2021-03-05 um 20.30.48