Marktmusikkapelle Taiskirchen im Innkreis

Wirtshausmusikanten - fesch wars!

Not macht erfinderisch - dieser Gedanke stand Pate beim neu ins Leben gerufene Sommerprojekt der MMK. Musikanten wollen zusammen spielen - und wenn das in großer Formation nicht möglich ist, werden eben kleinere Ensembles gebildet. Neben den arrivierten Gruppen wie den Blechbradlern oder der Kloan Reib'm formierten sich mehrere Klarinettenensembles, ein Hornoktett oder auch die Jungspunde der Toskiringa Nebellandler.
Nun ist es aber so, dass man als Musikant nicht ewig im stillen Kämmerlein vor sich hinproben will, es bedarf auch einer Plattform, wo das Geübte präsentiert werden kann. Die Gaststuben und Gastgärten der Taiskirchner Wirtshäuser bieten solche Voraussetzungen geradezu im Übermaß. Alle vier Wirte fanden Gefallen an unserer Idee des freien Ensemblespiels, sodass für das Wochenende vom 21.-23. August ein straffer Zeitplan erstellt wurde, wo wann genau gespielt werden durfte.
Nachdem sich auch der Wettergott größtenteils gnädig zeigte, fand das Projekt "Wirtshausmusikanten" großen Anklang bei der Bevölkerung; hunderte Taiskirchner verbrachten so ein paar gemütliche Stunden, umrahmt von verschiedensten Klängen, im Gasthaus.
Ein herzlicher Dank gebührt selbstverständlich den vier Gasthäusern Brandl, Leitner, Raschhofer und Ziegler für die wohlwollende Aufnahme und unkomplizierte Zusammenarbeit.

IMG_6397IMG_6410IMG_6424IMG_6399