Marktmusikkapelle Taiskirchen im Innkreis

Es ist nicht erforderlich Musik zu verstehen. Man braucht sie nur zu genießen...

Stacks Image 22

Toskiringa Blechbradler


Wir spielen grundsätzlich immer wenn´s brennt. Im Terminkalender eines Veranstalters wohlgemerkt. Neben dieser Tatsache haben wir einen entscheidenden Vorteil gegenüber einem Großteil des Mitbewerbes - Stromlos, also ohne Verstärker zu spielen kann schon einmal wer über sich behaupten - wir haben uns jedoch entschlossen, dem Geist der Zeit zu folgen, und vollkommen energieautark zu werden. Was Güssing kann können die Bradler schon lange… Mit einem Repertoire von knappen hundert Stücken erfreuen wir unsere Zuhörer mit hundert prozentig auswendig gespielter Musik! Selbst ein totaler Strom- und Lichtausfall zwingt einen echten Bradler nicht in die Knie. Am Anfang war es ein steiniger Weg - jetzt ist es umso schöner, in jeder möglichen, aber auch unmöglichen Situation zu "Bradln".
  • die Musiker
    • Stacks Image 3082
      Markus Fischer
      Flügelhorn

      …zeichnet, wenn er gerade nicht mit seinen Bradlern auf Tour ist, oder in seiner Funktion als Obmann der MMK beschäftigt ist, unheimlich gerne Carports - man munkelt dass er sich auch schon an ganzen Häusern versucht hat… in ganz speziellen Momenten fällt es einem auf, dass es ihm das Oberkrainer- Akkordeon sehr angetan hat. SAGADA SOGIDO.
      Ausserdem ist er immer sehr froh wenn Thomas seine allpröbliche Frage stellt (siehe rechts) - dann braucht sich Markus nicht zu blamieren.
    • Stacks Image 3087
      Thomas Gramberger
      Trompete

      neben der (vornehmlich auswendig geblasenen) Musik hat er ein Faible für auf der rechten Seite angebissene Äpfel. Klingt komisch, ist aber so. "In die Berg bin i gern" - so heißt nicht nur ein schönes Lied - ihm soll es dort anscheinend wirklich gefallen! Weiters freut er sich, ob seiner häufigen Auslandstätigkeit immer wieder auf den Krempl - Klingt noch komischer.
      "Mid wos fian Ton fang den i an?" - keine Bradlerprobe ohne dieses wunderschöne Wortgefüge aus dem Mund von ihm - ob´s am Kurz- oder Langzeitgedächtnis liegt lässt sich schwer sagen.
    • Stacks Image 3092
      Gerhard Gramberger
      Basstrompete

      KiK, oder Kunst im Krempl - Er tut alles daran, diesem Motto gerecht zu werden. Gerüchten zufolge haben sommerliche Bradlerproben in eben diesem schon ab und zu länger gedauert. Wenn er nicht gerade schaut, dass die Bahn pünktlich ankommt und abfährt, schreibt er unheimlich gerne Punkte und Linien. Uns Blechbradlern wurde von Insidern mitgeteilt, dass es sich eventuell um sogenannte "Noten" handeln könnte. Wie auch immer - wir Bradler spielen ja eh auswendig. Alle Gruppen die er leitet, in denen er mitspielt, oder singt aufzuzählen - wir lassen es dem Webmaster und Ihrer Zeit zuliebe lieber.
    • Stacks Image 3272
      Ingrid Gramberger
      Begleittrompete

      Stehen die restlichen Bratler mit ihrem Musiklatein, oder Italienisch vor einer großen Wand haben wir Gott sei Dank einen Joker in der Hinterhand. Sie hat uns noch immer auf den rechten Weg zurückgebracht - insofern freut es uns, dass uns unsere ehemalige Frau Kapellmeister weiterhin tatkräftig unterstützt!
      Das leidige Thema Woodblock wird an dieser Stelle nicht ausführlicher erläutert - bitte um Verständnis.
    • Stacks Image 3280
      Lois "Brosi" Danreiter
      Begleittrompete

      "Der alte Großvater" - Großvater ist er wirklich, sogar schon mehrfacher, das mit dem Alter hat allerdings eher mit dem Theaterstück zu tun, in dem er die Hauptrolle spielt. Da kann es schon mal vorkommen, dass er eine Bradlerprobe zugunsten seiner Theaterkollegen sausen lässt. Eh nicht immer - aber immer öfter.
    • Stacks Image 3288
      Sepp Schusterbauer
      Begleit-Basstrompete

      Unser Sepp schaut in erster Linie, dass der geile, 3-fach gepanzerte Blechnachschlag ein solides Fundament bekommt. Mit den Pramer Musikanten ist er schon vor Jahrzehnten auf der ganzen Welt herumgekommen - jetzt haben wir die Ehre diverse Spielereien mit ihm zu bestreiten. Mit einem guten Glaserl Rotwein kanns ihm schon passieren dass es finster wird, und er statt um halb, erst um dreiviertel heimkommt.
    • Stacks Image 3296
      Franz Schmidleitner
      Helikon, Tuba

      Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Thor sein Leben lang. Schon Martin Luther war damals seiner Meinung. Sowohl seine musikalische, als auch seine berufliche kommt einer Bilderbuchkarriere gleich. Die Traumabewältigung nach seiner ersten musischen Neuorientierung ist mittlerweile abgeschlossen.
      Unser Herr Doktor der gesamten Heilkunde trainiert gerade, wenn er nicht auf seinem 15er Steyr Rasenschnitt durch die Welt chauffiert für die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Die Disziplin steht leider noch nicht endgültig fest.
• Gemeinsam, „frei von der Leber weg“, ohne an Noten gebunden zu sein, zu musizieren, denn bereits Gustav Mahler erklärte: „ Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.“
• Und auch Isaac Stern (amerikanischer Geiger russischer Herkunft) ist mit seiner Anmerkung
„Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen“ gleicher Meinung wie Mahler .
Stacks Image 3395
Stacks Image 23
Stacks Image 24
Stacks Image 26
Stacks Image 27
Stacks Image 28